GE-Kids kochen mit GEnuss für eine GEsunde Umwelt!

Projektbeschreibung

Wöchentlich können bis zu 6 Kinder und Jugendliche für 3 Stunden an dem Nachmittagsangebot teilnehmen. Die gleiche Gruppe kann in den beiden darauffolgenden Wochen erneut teilnehmen. Nach der dritten Woche kann eine neue Gruppe von Teilnehmenden an dem Angebot für drei Nachmittage teilnehmen. So können insgesamt bis zu 72 verschiedene Kinder und Jugendliche an dem Angebot teilnehmen. 

Die Gerichte sollen bewusst nachhaltig und saisonal sowie kostengünstig gewählt sein. Zusätzlich wird mit mehreren Gruppen gemeinsam ein Ausflug zu einem Bauernhof organisiert, Kartoffeln selbst geerntet und ein eigenes Beet eingerichtet.

Mit dem Angebot werden zwei Schwerpunkte gesetzt: Dazu zählt erstens den Auswirkungen der Kinder- und Ernährungsarmut zu begegnen, um die Teilhabechancen der von Armut bedrohten/ betroffenen Kinder und Jugendlichen zu erhöhen und bestehende Benachteiligungen aufgrund der Ernährungsarmut abzubauen. So ist Teil des Angebots, gesunde, regionale und saisonale Ernährung zu erfahren und den Wert von Lebensmitteln zu erkennen, um zu erlernen, wie gesunde Ernährung aussehen kann. Der zweite Schwerpunkt liegt auf der Nachhaltigkeit. Den Teilnehmenden werden im Projekt Wissen und Fähigkeiten vermittelt, um nachhaltige und klimafreundliche Produkte auszuwählen und zu einem Gericht zu verarbeiten. Sie lernen, Produktionsketten nachzuvollziehen und Produkte und ihre Herkunft kritisch zu hinterfragen.

Ziele

Armut, gesunde und nachhaltige Ernährung sind in Deutschland Gegensätze, die sich nur schwer vereinbaren lassen, so reicht in einkommensschwachen Familien das Geld häufig nicht aus, um frisches Obst und Gemüse zu kaufen und so eine gesunde und vor allem den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder angemessene Ernährung sicherzustellen. Somit spielt der soziale Status der Familie eine wesentliche Rolle in der Ernährung von Kindern. Eine schlechte Ernährung über einen längeren Zeitraum kann schwerwiegende und lebenslange Folgen mit sich bringen und die Zukunftschancen von Kindern nachhaltig beeinträchtigen. Eine Mangelernährung und ein damit einhergehendes Nährstoffdefizit können zudem die körperliche und geistige Entwicklung gefährden. 

Das Projekt unterstützt die Teilnehmenden darin, über Wissen und Kompetenzen zu verfügen, um eine ausgewogene, gesunde und nachhaltige Mahlzeit zuzubereiten. Außerdem lernen die Teilnehmenden, eine Mahlzeit zu kalkulieren und bezüglich Ausgewogenheit zu bewerten. Gleichzeitig weckt das Projekt neue Interessen und sensibilisiert die Kinder und Jugendlichen für die Wichtigkeit einer bewussten Ernährung und welche Auswirkungen Ernährung auf das Klima und die Umwelt haben kann. Die Teilnehmenden lernen einen neuen Zugang zum Essen, Lebensmitteln und dem Kochen kennen und können den Produkten, der Zubereitung und dem gemeinsamen Verzehren mit mehr Wertschätzung begegnen. Sie erleben sich durch das selbständige Zubereiten der Speisen selbst wirksam und werden dadurch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt.

Rahmenbedingungen

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Gelsenkirchen.

Zeitraum: donnerstags, 14.08.2023 - 21.06.2024
Uhrzeit: 14:30 Uhr - 17:00 Uhr

Ort: Clubheim des SFCV bei der VELTINS-ARENA 
Berni-Klodt-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen 

Das Angebot ist für alle Teilnehmenden komplett kostenlos!

Fördermittelgeber

Das Projekt ist dank der großzügigen finanziellen Förderung der Deutschen Postcode Lotterie und der Stiftung Schalke hilft! möglich.

Bildergalerie & Eindrücke

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.