Sozialtrainings an Schulen

Für die Stärkung der Klassengemeinschaft, die Förderung der Sozialkompetenzen aller Schülerinnen und Schüler sowie für die Entwicklung eines Teamgefühls an Schulen!

Für alle Schulformen und vor allem für weiterführende Schulen

_________________________________________________

Wir führen zahlreiche Angebote und Projekte zu den Themen Sozialkompetenz und Klassengemeinschaft durch. 
Weitere Informationen zu diesen spezifischen Angeboten finden Sie weiter unten und erfahren auf dieser Seite beispielsweise mehr über die Inhalte und Methoden bei einem Klassensozialtraining zum Thema Klassengemeinschaft.

Falls Sie sich die Durchführung eines solchen Sozialtrainings in Ihrer Einrichtung wünschen oder eine individuelle Projektidee im Kopf haben, melden Sie sich gerne jederzeit bei uns.

Mögliche Inhalte

In den ersten Stunden des Sozialtrainings geht es zunächst um das Kennenlernen und es wird methodisch sowie spielerisch ermöglicht, sich untereinander persönlich zu begegnen. Auch die Themen Regeln für den Kontext Schule und Regeln im Alltag gehören zu einem elementaren Bestandteil des Trainings und werden direkt zu Beginn behandelt. Die erste Trainingsphase beschäftigt sich dementsprechend mit den Themenfeldern Kennenlernen, auf diese Weise ein Gefühl für alle Kinder in der Klasse bekommen, ein Klassengefühl spüren und den notwendigen Regeln für ein positives Miteinander.

Einen weiteren wichtigen Baustein innerhalb des Trainings bildet auch das Thema Respekt. Eine Beispielübung für den Beginn der Themenreihe kann es beispielsweise sein, die Kinder dazu aufzufordern, sich zu Aussagen zu diesem Thema im Klassenraum zu positionieren und damit physisch zu zeigen, ob sie diese Aussagen als respektlos oder respektvoll empfinden. Zum Abschluss dieser Einheit kann auch ein großes Respekt-Klassen-Puzzle erstellt werden, welches dann gemeinsam im Klassenraum aufgehangen wird und die Frage beantwortet, was denn Respekt überhaupt sei. Ziel dieser Themenreihe ist es, einen respektvollen Umgang miteinander zu verbessern, zu verstehen, was Respekt bedeutet und wie dieser aussehen kann sowie als Klasse gemeinsam Ergebnisse zu diesem wichtigen Thema zu erarbeiten sowie vorzustellen.

Auch die Themenreihe ,,Miteinander sprechen" empfinden wir bei LINEA als notwendig und sinnvoll. Dabei geht es darum, wie eine gewaltfreie, respektvolle und freundliche Kommunikation aussieht, welche Aussagen und Beleidigungen nichts im Leben und an Schulen verloren haben und wie der Umgang in der Klasse untereinander verbessert werden könnte. In den Stunden dazu sollen die Kinder zum Beispiel lernen, einander Komplimente zu machen und zu sagen, was sie an ihrem Gegenüber mögen und was das jeweilige Kind gut gemacht hat oder gut kann. Für viele Kinder ist dies eine Herausforderung, Streitereien und Konflikte untereinander werden durch diese Übung sichtbar und können im Anschluss aufgegriffen und thematisiert werden.

Weitere Inhalte und Themenfelder können je nach Bedarf sein: Emotionen, Stärken & Fähigkeiten, Klassengemeinschaft & Alltagsgemeinschaften & Gruppen, Freundschaft und natürlich die kollektive Reflexion von all diesen Themen. 

Da wir gerne individuell auf den Bedarf in den Klassen reagieren möchten, ist die inhaltliche Planung flexibel gestaltet und richtet sich nach den Wünschen der Schulen, Lehrkräfte oder Kinder. So können in einer Klasse die Themen Gewalt, Beleidigungen oder Mobbing akut behandelt und Übungen dementsprechend angepasst werden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich die Themen auch ändern, manche Themen wegfallen oder andere hinzu kommen können. Durch die flexiblen und individuell angepassten Inhalte kann die jeweilige Klasse in ihrem Klassengefüge bzw. in ihrer Andersartigkeit und die einzelnen Kinder besser kennengelernt, beobachtet und eingeschätzt werden. 

Grundsätzlich sind die Trainingsstunden partizipativ angelegt, das heißt die Klasse und die Kinder können sich in die Gestaltung der Stunden mit einbringen. So werden die Kinder auch daran beteiligt, zu moderieren, an die Tafel zu schreiben, Gruppen auszulosen etc. Aber auch Themen, die den Kindern wichtig sind, können in einer Stunde aufgegriffen werden und das sollen sie auch. Auf diese Weise wird das Leitbild des Vereins mit dem Fokus auf lebensweltnahen Angeboten auch in der Praxis aufgegriffen und umgesetzt.

Impuls und Beispielübung zum Thema ,,Regeln"

Impuls und Beispielübung zum Thema ,,Respekt"

Impuls und Abschlussübung zum Thema ,,Respekt"

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.